Aktuelle Meldungen

aus der Welt des Buddhismus


Triratna publiziert Stellungnahme zur Gewalt gegen Muslime in Myanmar

Triratna publiziert Stellungnahme zur Gewalt gegen Muslime in Myanmar

Im Herbst vergangenen Jahres gaben mehrere langjährige Lehrerinnen und Lehrer der Gemeinschaft "Triratna", darunter der Gründer Urgyen Sangharakshita, eine "Stellungnahme zu der buddhistisch-geführten Gewalt gegen Muslime in Burma/Myanmar 2017" ab, die nun auch auf Deutsch vorliegt. 07. Januar 2018


ARTE zeigt „Der lautlose Tanz des Lebens“

ARTE zeigt „Der lautlose Tanz des Lebens“

Am 16. Januar strahlt der Fernsehender ARTE den Dokumentarfilm „Der lautlose Tanz des Lebens“ der Regisseurin Aleksandra Kumorek über die buddhistische Lehrerin Ruth Denison aus. 03. Januar 2018


Ausstellung 2018: „Tibets Leonardo“ in Berlin

Ausstellung 2018: „Tibets Leonardo“ in Berlin

Die „Ruine der Künste Berlin“ in Berlin-Dahlem – ein beeindruckender privater Ausstellungsort und das erweiterte Atelier des Berliner Kunstprofessors Wolf Kahlen – zeigt im September 2018 Leben und Werk von Thangtong Gyalpo. 01. Dezember 2017


Buddha-Talk: „Buddhismus und Machtmissbrauch“

Buddha-Talk: „Buddhismus und Machtmissbrauch“

Der Hamburger „Buddha-Talk“ ist eine nichtkommerzielle, traditionsübergreifende Veranstaltungsinitiative, die in Partnerschaft mit der Buddhistischen Religionsgemeinschaft Hamburg realisiert wird. Im Rahmen dieser Reihe fand am 19. November 2017 in den Räumen der Soka Gakkai in Hamburg ein Abend zum Thema „Buddhismus und Machtmissbrauch“ statt. 25. November 2017


Dezember-Seminar: Satipațțhāna aus der Perspektive des frühen Buddhismus

Dezember-Seminar: Satipațțhāna aus der Perspektive des frühen Buddhismus

Vom 21.-28. Dezember 2018 findet im Seminarhaus Pegasus in der Nähe von Hamburg ein Studien- und Meditationsretreat mit dem Ehrwürdigen Bhikkhu Anālayo statt. Anmeldungen sind noch möglich. 21. November 2017


Europäische Buddhistische Union verurteilt Gewalt in Myanmar

Europäische Buddhistische Union verurteilt Gewalt in Myanmar

Beunruhigt über die vielen Berichte über extreme und zunehmende Gewalt hat die Europäische Buddhistische Union (EBU) auf ihrer Jahreshauptversammlung 2017 eine Erklärung zur Lage in Myanmar abgegeben. 09. November 2017


Droht Sulak Sivaraksa in Thailand das Gefängnis?

Droht Sulak Sivaraksa in Thailand das Gefängnis?

Sulak Sivaraksa, Historiker, thailändischer Aktivist und prominenter Vertreter des Engagierten Buddhismus, könnte zu einer hohen Haftstrafe verurteilt werden. Sein Vergehen: Er äußerte Zweifel an der „Elefantenschlacht“, die im 16. Jahrhundert stattgefunden haben soll. 02. November 2017


BR-Reportage: "Gurus, Götzen und Gesalbte – Von Meistern und Menschenfängern"

BR-Reportage: "Gurus, Götzen und Gesalbte – Von Meistern und Menschenfängern"

In einer längeren Fernsehsendung befasste sich der Bayerische Rundfunk vor kurzem mit dem Thema Missbrauch in Religionen. Etwa 5 Minuten widmete die Sendung auch den aktuellen Missbrauchsdebatten im Buddhismus.  19. Oktober 2017


Ausgezeichnete Forschung: Preis für Anne MacDonald

Ausgezeichnete Forschung: Preis für Anne MacDonald

Existiert die Welt in der wir leben, so wie wir sie sehen? Mit dieser Frage beschäftigten sich schon die frühen indischen Philosophen. Anne MacDonald, Forscherin am Institut für Kultur- und Geistesgeschichte Asiens der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), hat sich mit einem bedeutenden Text aus dieser Zeit auseinandergesetzt und diesen erstmals von Sanskrit ins Englische übersetzt. Für Ihre herausragende Arbeit hat die Wissenschaftlerin kürzlich den “Prize for Outstanding Translation” der US-amerikanischen Khyentse Foundation verliehen bekommen. Ziel des Preises ist es, exzellente Übersetzungsarbeiten zu fördern, die das buddhistische Erbe einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen. 13. Oktober 2017


Dalai Lama in Deutschland: Mahnende Worte zum Thema Missbrauch

Dalai Lama in Deutschland: Mahnende Worte zum Thema Missbrauch

Im Rahmen seines Deutschlandbesuches äußerte sich der Dalai Lama auf einer Pressekonferenz am 14. September 2017 aktuell auch zum Thema missbräuchliches Verhalten im Buddhismus. BUDDHISMUS-aktuell-Chefredakteurin Ursula Richard konnte ihm dazu eine Frage stellen. Der Dalai Lama hat damit auch vor dem aktuellen Hintergrund mehrerer Missbrauchsskandale im Buddhismus seine Aussagen aus den 1990er Jahren noch einmal unterstrichen und bekräftigt. Damals hatte er in einem intensiven Gespräch mit westlichen Dharma-Lehrenden ausführlich zu diesem Thema Stellung genommen. 05. Oktober 2017