Ayya Khema

Erinnerung an das Wesentliche

Heft: 01 | 2024 Zeit
Verlag:Jhana Verlag
Ort:Türkenfeld
Jahr:2023
ISBN:978-3-931274-69-6
Preis:12 Euro
Seiten:96
Kartoniert

Rezension

Im August 2023 wäre Ayya Khema 100 Jahre alt geworden, und viele Menschen, die sie noch erlebt haben oder die durch ihre Vorträge und Bücher mit der Buddhalehre bekannt und vertraut geworden sind, erinnern sich auch über ein Vierteljahrhundert nach ihrem Tod mit Verehrung, Respekt und Dankbarkeit an sie.

Einige ihrer Schülerinnen und Schüler haben zu diesem Anlass das Buch „Erinnerung an das Wesentliche“ veröffentlicht. In drei wichtigen Vorträgen, die sie im letzten Abschnitt ihres Lebens gehalten hat, vermittelt es einige wichtige hres Lebenswerks und ihrer Persönlichkeit. Sie war damals wieder nach Deutschland zurückgekehrt und hatte das Buddha-Haus im Allgäu gegründet – bis heute ein lebendiger Ort und eine bedeutende Institution des Buddhismus in Deutschland.

Die Vorträge zeigen, mit welcher Dringlichkeit Ayya Khema ihre Schülerinnen und Schüler dazu ermahnte, zu erkennen, „worum es denn wirklich geht“. Darunter verstand sie, die Leidhaftigkeit und die Überwindung des Leidens als zentralen Aspekt der Lehre des Buddha zu erkennen. In ihrem Vortrag über „Getanes und Ungetanes“ behandelt sie auch das meist als schwierig geltende Thema Karma und erläutert, was es bedeutet, Karma als Folge von Absicht, Ursache und Wirkung zu betrachten.

Abgerundet wird der Band durch eine Kurzbiografie Ayya Khemas. Sie gibt einen Einblick in die Vielschichtigkeit und Tiefe ihrer Lebenserfahrung, die sie mit zu ihrem Werk befähigt hat.

Es ist sicherlich nicht möglich, in nur einem Buch das Leben dieser außergewöhnlichen Frau angemessen darzustellen, geschweige denn die Lehre des Buddha hinreichend zu skizzieren. Allerdings dokumentiert das Buch eindrücklich den Geist der Verehrung, der Ayya Khema zum 100. Geburtstag zuteil geworden ist – und inspiriert dazu, sich tiefer mit ihrem Lebenswerk zu befassen.

Alexander Weicker

Alle Bücher