Loslassen, was uns festhält

13.02.2018 / Martine Batchelor lebte 10 Jahre als Zen-Nonne unter der Leitung von Meister Kusan in Korea. Für den 16. bis 18. März 2018 hat die Buddhistische Akademie Berlin-Brandenburg sie zu einem Vortrag und Seminarwochenende nach Berlin eingeladen.

Foto: Patrick Fore, Unsplash

„Wir werden uns an diesem Wochenende näher anschauen, was uns an Gewohnheiten festhalten lässt und unsere Möglichkeiten behindert, mit Weisheit und Mitgefühl zu agieren“, erklärt Martine Batchelor in der Ankündigung zum Seminar. Mit Hilfe von Meditation, Achtsamkeit auf den Atem, auf Geräusche und Gefühle werden sich die Teilnehmenden mit ihren Gewohnheiten beschäftigen und „sie so transformieren, dass sie zu einer positive Kraft in unserem Leben werden“, so die buddhistische Lehrerin. Am Freitagabend vor dem Seminar hält Martine Batchelor einen Vortrag zum Thema „Vom weisen Umgang mit Gefühlen“. Sie lehrt in englischer Sprache, für eine deutsche Übersetzung ist gesorgt.

Martine Batchelor ist Autorin etlicher Bücher, darunter: Loslassen, was uns festhält, Mit Achtsamkeit aus alten Mustern ausbrechen, Meditation for Life, The Path of Compassion und Women in Korean Zen. Sie lebt mit ihrem Mann Stephen in Frankreich, ist Mitglied des Teacher Councils im Meditationszentrum Gaia House, England und gibt Retreats weltweit. 

Weitere Informationen

„Loslassen, was uns festhält“ – Vortrag und Seminarwochenende mit der buddhistischen Lehrerin Martine Batchelor, Englisch mit deutscher Übersetzung. Programm: 16.3. Vortrag „Mit Gefühlen umgehen“. Seminar am Samstag 10-18 Uhr und am So 10-14 Uhr. Ort: Bodhicharya, Kinzigstr. 25-29, 10247 Berlin, Kosten: 130 Euro / erm. 110 Euro; Anmeldung: office@buddhistische-akademie-bb.de; es gibt noch freie Plätze

Martine Batchelor