Bhikkhu Silaratano

Mä Chi Käo

Ihr Weg zum spirituellen Erwachen

  • Verlag:Muttodaya Dhamma
  • Ort:Stammbach
  • Jahr:2014
  • ISBN:keine
  • Preis:Spende
  • Bestellen: www.muttodaya.org

Das Buch „Mä Chi Käo“ beschreibt die außergewöhnliche Lebensgeschichte der Nonne Mä Chi Käo (1901–1991) von ihrer Kindheit bis zu ihrem Tod und enthält ein paar ihrer Lehren. Außergewöhnlich ist die Geschichte deshalb, weil die Nonne zu den wenigen Menschen gehört, die eine Arahant, das heißt eine voll Erwachte, wurde. Mä Chi Käo war eine einfache Frau, die in einem Dorf im Nordosten Thailands lebte und sich von klein auf zum Nonnenleben hingezogen fühlte. Jedoch musste sie sich in der traditionellen Gesellschaft dem Willen ihres Vaters unterwerfen und heiraten. Viele Jahre musste sie durchhalten und zahlreiche Schwierigkeiten überwinden, bis sie endlich die Gelegenheit erhielt, sich ordinieren zu lassen und im Kloster zu leben. Obwohl das Klosterleben auch nicht einfach war, hatte sie doch Glück und begegnete bekannten Meditationsmeistern jener Zeit, unter anderen Ajaan Maha Bua. Unter deren Anleitung meditierte und trainierte sie intensiv mit viel Durchhaltevermögen und Willenskraft. Bhikkhu Silaratano beschreibt ihre äußeren und inneren Herausforderungen und wie sie diese nach und nach überwandt. Ein sehr inspirierender Bericht, der zeigt, dass das Ziel der vollkommenen Erleuchtung auch in unserer Zeit unabhängig von Geschlecht oder sozialer Herkunft erlangt werden kann.

Traudel Reiß

Paperback, 188 Seiten