Therigatha Festival vom 3. bis 16. Mai 2021

26.04.2021 / Während des internationalen Online-Festivals werden Veranstaltungen buddhistischer Organisationen zur Therigatha – dem Teil des Pali-Kanon, der die Gedichte erleuchteter Nonnen aus der Zeit des Buddha enthält – angeboten. Die Therigatha zeugt von dem lebendigen Vermächtnis inspirierender weiblicher Praktizierender und ist wahrscheinlich die weltweit älteste Sammlung von Texten, die von Frauen geschrieben wurden. 

Das Herzstück des Festivals ist die dreizehnteilige Reihe „Einen Zufluchtsort finden“, in der vom 3. bis 16. Mai täglich ein Gespräch mit einer buddhistischen Nonne über die Therigatha auf YouTube freigeschaltet wird. Die Reihe endet mit einer Podiumsdiskussion aller Rednerinnen am 16. Mai.

 

Das Festival wird von der deutschen buddhistischen Nonne Ayya Vimalanyani organisiert, die aktuell in einer kleinen Waldeinsiedelei auf Sri Lanka lebt. Ihr besonderes Interesse gilt den frühen buddhistischen Texten und der Lebensweise der Nonnen zur Zeit des Buddha. Für ihre Forschungen übersetzt sie Sutras und Texte zur klösterlichen Disziplin aus dem Altchinesischen ins Englische. 

 

Auf der Website des Festivals finden Sie den Veranstaltungskalender und weitere Informationen zu den Gastrednerinnen.

 

Links:

Website: therigathafestival.net

Veranstaltungskalender: therigathafestival.net/events

YouTube-Kanal: www.youtube.com/playlist?list=PL70fWqztn7OU7l9fo_weSXZKmUqgfNfR8

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Inhalt der Ausgabe