Kyabje Chantral Sangye Dorje Rinpoche verstorben

24.03.2016 / Kyabje Chatral Sangye Dorje Rinpoche (18. Juni 1913 bis 31. Dezember 2015) war ein angesehener Dzogchen-Meister der Nyingma-Linie des tibetischen Buddhismus.

Kyabje Chatral Sangye Dorje Rinpoche galt allgemein als einer der am höchsten realisierten Dzogchen-Yogis und einer der größten Meister unserer Zeit. Er war einer der wenigen Rinpoches, die sich ganz aktiv für Vegetarismus und Tierschutz einsetzen, und war besonders dafür bekannt, jährlich Tausende Tiere in Indien freizukaufen.

Chatral Rinpoche lebte kompromisslos, was er lehrte, und war in der ganzen Himalajaregion bei den Menschen aller Glaubensrichtungen beliebt. Er war Schüler des großen Meisters Khenpo Ngakchung und lernte bei einigen berühmten Meistern des letzten Jahrhunderts, darunter Dudjom Rinpoche, Jamyang Khyentse Chökyi Lodrö und der bekannten Dakini Sera Khandro. Wenn immer möglich, war er nur zu Fuß im Himalaja unterwegs und lebte am liebsten in Höhlen, Einsiedeleien oder einem kleinen Zelt. Thomas Merton sagte von ihm, er sei der großartigste Mensch gewesen, den er je getroffen habe. 

Lesen Sie einen ausführlichen Nachruf im Heft 02-2016.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Inhalt der Ausgabe