Jetsunma Tenzin Palmo geht in Rente

01.05.2022 / Jetsunma Tenzin Palmo, mit weltlichem Namen Diane Perry, ist eine der ersten westlichen Frauen, die die volle Ordination zur buddhistische Nonne in der tibetischen Kagyü Tradition erhielten. Im Juni nächsten Jahres wird sie 80 Jahre alt. Via Facebook und Website gab sie am 14. April 2022 ihren Rückzug aus der Lehre und von öffentlichen Vorträgen bekannt, später folgte die Versicherung, dass es ihr gesundheitlich gut gehe, sie aber weniger reisen werde. 

Jetsunma Tenzin Palmo, Foto: Oliver Adam

Vollkommen außer Reichweite wird sie aber nicht sein. Beginnend mit dem 20. Mai 2022 wird Jetsunma Tenzin Palmo monatlich eine Frage- und Antwortsitzung per Zoom für die Öffentlichkeit abhalten. Diese soll nachträglich auf YouTube zur Verfügung gestellt werden, Fragen können vorab per E-Mail eingereicht werden. Nach Voranmeldung kann man die Ehrwürdige auch im Kloster Dongyu Gatsal Ling im indischen Bundesstaat Himachal Pradesh besuchen. 

 

International Bekanntheit erlangte Tenzin Palmo unter anderem durch ihre Erfahrung als buddhistische Einsiedlerin – sie lebte 12 Jahre in einer Höhle in Indien an der Grenze zu Tibet. Diese Zeit wird unter anderem in ihrer Biografie „Das Licht, das keinen Schatten wirft: Die Lebensgeschichte einer Frau aus dem Westen auf der Suche nach Vollkommenheit“ beschrieben, die die Journalistin und Autorin Vickie Mackenzie auf Basis zahlreicher Interviews mit ihr geschrieben hat. Nachdem ihr Einsiedlerleben in der Höhle beendet war ging Tenzin Palmo nach Italien und begann auf Anfragen hin zu lehren und Vorträge zu halten. Auf Bitten ihres Lehrers Khamtrul Rinpoche gründete sie später das Nonnenkloster Dongyu Gatsal Lin , 48 km südwestlich von Dharamsala, Indien, für tibetische buddhistische Nonnen. Zu dessen Finanzierung sammelte sie Spenden und nutze dafür auch ihre Lehrreisen. Heute bietet das Kloster Platz für über 100 Nonnen und Tenzin Palmo verbringt die meiste Zeit ihres Lebens dort. 

 

Für westliche Buddhist:innen ist sie Vorbild und Inspiration, ihre Vorträge sind anschaulich und oft mit einer guten Prise Humor versehen. Bis vor kurzem war sie Präsidentin von Sakyadhita International, einer Organisation buddhistischer Frauen, in weiteren Komitees ist sie beratend tätig. Gut, dass ihr inspirierendes Werk weiterhin verfügbar und sie selbst auch noch erreichbar ist. Es macht Freude zu wissen, dass sie einen guten Aufenthaltsort hat und den Nonnen in "ihrem" Kloster eine wunderbare Unterstützung und Inspiration sein wird!   

 

Kirsten Schulte

 

Weitere Informationen:

Website des Klosters Dongyu Gatsal Ling: tenzinpalmo.com
Facebook-Seite: facebook.com/jetsunmatenzinpalmo
I
nstagram: @jtenzinpalmo

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Inhalt der Ausgabe