Gemeinsam aktiv werden im europaweiten Buddhistischen Aktionsmonat

09.03.2021 / Der Buddhistische Aktionsmonat ist der Juni. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Das Brüllen des Löwen: Einsatz zeigen in einer aufgewühlten Welt“. Der Tag wurde 2013 vom Network of Buddhist Organisations (NBO) in Großbritannien ins Leben gerufen und wird seit 2014 von der EBU unterstützt und gefördert. Gruppen, Zentren, Einzelpersonen und Traditionen in ganz Europa sind eingeladen, sich zu beteiligen. 

Europäischer Buddhistischer Aktionsmonat - BAM

Es geht darum, auf das Leiden der Welt zu schauen und positive Maßnahmen zu ergreifen. Aktionen können dabei sehr unterschiedlich sein, einige Beispiele: buddhistische Praxis und Belehrungen anbieten, die eigene Praxis aufrechterhalten, Bäume pflanzen, Vorträge organisieren. Auf der Website der NBO stehen zahlreiche Ideen und Ressourcen zur Verfügung, darunter eine Anleitung zur Planung einer Aktion, Videos und Material von Aktionen des vergangenen Jahres, man kann sich in einen Newsletter einschreiben oder einer Facebook-Gruppe beitreten. „Die Welt braucht im Moment alle klugen Mitgefühlsaktionen, die sie bekommen kann“, so der Projektverantwortliche Kaspa Thompson auf der Jahreshauptversammlung der EBU. 

 

Ein besonderer Tag: der 5. Juni

Ein besonderer Tag soll in diesem Jahr der 5. Juni sein. Die NBO lädt Buddhistinnen und Buddhisten in ganz Europa ein, an diesem Tag ihre Praxis der Linderung des Leidens in der Welt zu widmen und wenn möglich an einem öffentlichen Ort zu meditieren und als Symbol für den Frieden sichtbar zu werden. Gesucht werden noch Menschen, die Verantwortung übernehmen und sich an der Gesamtorganisation beteiligen möchten. 

Kirsten Schulte

 

Kontakt Mitarbeit: kaspa(at)kaspathompson.co(dot)uk

Info und Materialien: nbo.org.uk/bam2021

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Inhalt der Ausgabe