Buddhas Worte für die Hosentasche – 84000 veröffentlicht buddhistische Texte in einer App

13.08.2022 / „84000: The Words of the Buddha“ hat sich der Übersetzung der Worte des Buddha gemäß dem tibetischen Kanon verschrieben. Das durch Spenden finanzierte Projekt ist 2010 von der Khyentse Foundation gegründet worden und wird von den vier großen tibetischen Traditionen unterstützt. Das Ziel ist, innerhalb von 25 Jahren den tibetischen Kanon Kangyur und innerhalb von 100 Jahren die begleitenden Kommentare, den Tengyour, vollständig in eine moderne Sprache zu übersetzen. Seit dem Jahr 2011 wird jeder neu übersetzte Text sofort auf der Projektwebsite der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung gestellt. Noch einen Schritt weiter ist die Organisation nun mit einer App des Programmierers Fang Sun gegangen – mit dieser können die Texte komfortabel auf Smartphone und Tablet gelesen werden.

Gemeinsam mit dem Team seines Unternehmens XMind hatte Fang Sun bereits zuvor verschiedene buddhistische Apps und Websites entwickelt, unter anderem die App Deer Park, die übersetzte Texte des chinesischen Kanons zur Verfügung stellt. Vor zwei Jahren bot Fang Sun dem Projekt 84000 die Entwicklung einer App an, seit Oktober 2021 ist sie fertiggestellt und kann bei Google Play und im App-Store heruntergeladen werden.

 

Die App ist modern und übersichtlich gestaltet und bietet über die reinen Sutratexte hinaus weitere interessante Hilfen und Informationen wie zum Beispiel Einführungen mit Erläuterungen von Schlüsselkonzepten, dem erzählerischen Rahmen und dem historischen Kontext, interaktive Lesehilfen, Suchfunktionen, die Möglichkeit, zweisprachig zu lesen sowie Lieblingsverse mit Lesezeichen zu versehen und sie direkt auf verschiedenen Social-Media-Plattformen zu teilen.

 

Kirsten Schulte

Weitere Informationen:

84000.co
84000.co/xmind-mobile-app

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Inhalt der Ausgabe