Aktionswochen gegen Rassismus: 11.-24. März 2019

13.02.2019 / Zwei Monate vor den Europawahlen am 26. Mai 2019 finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. 

Die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus plant und organisiert die Aktionswochen und gibt Anregungen zur Medienarbeit und zu Aktionen gegen Rassismus. Sie stellt außerdem eine Handreichung zur Verfügung, die zusammen mit Aktionsgruppen und Prominenten aus den Medien erstellt wurde.

Auch Religionsgemeinden werden mit Aktionen und Veranstaltungen an den Internationalen Wochen gegen Rassismus teilnehmen. Die Veranstaltungen können eingereicht werden, sie werden in einem Veranstaltungskalender zusammengestellt und durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung bekannt gemacht.

Auf der Seite der Stiftungwerden zahlreiche Informationen, Flyer und Broschüren zur Planung eigener Veranstaltungen zur Verfügung gestellt. Die Materialien können über den Shop bestellt werden. Geringe Mengen sind kostenlos. Ein aktuelles Projekt der Stiftung ist Prominent gegen Rassismus. Die Idee ist, dass bekannte Personen des öffentlichen Lebens viele Menschen erreichen. Prominente können für die Teilnahme an einer Veranstaltung angefragt werden, zum Beispiel, um einen Vortrag zu halten, für eine Lesung oder um sich an einer Podiumsdiskussion zu beteiligen. Der Kontakt wird über ein Anfrageformular der Stiftung hergestellt.

 

Weitere Informationen

Handreichung

https://stiftung-gegen-rassismus.de/

https://stiftung-gegen-rassismus.de/projekte/prominent-gegen-rassismus

 

 

Aktuelle Ausgabe
BUDDHISMUS aktuell 3/2019: jung & alt Inhalt der Ausgabe