Aktuelle Meldungen

aus der Welt des Buddhismus


Rundfunk-Porträt: Die erste Geshe

Rundfunk-Porträt: Die erste Geshe

Unter dem Titel „Weibliche Wende im Buddhismus“ berichtete der Deutschlandfunk am 25. Januar 2018 über Kelsang Wangmo. Sie wurde 1971 als Kerstin Brummenbaum im Rheinland geboren und erhielt als erste Frau weltweit den im tibetischen Buddhismus gebräuchlichen Gelehrtentitel Geshe – vergleichbar etwa mit einer Professur. Auch die Rolle der Frauen im Buddhismus wird kritisch beleuchtet. 26. Januar 2018


China: Regierung will Kontrolle über Larung Gar übernehmen

China: Regierung will Kontrolle über Larung Gar übernehmen

Laut Human Rights Watch wollen die chinesischen Behörden offenbar die Kontrolle über Larung Gar übernehmen, einem der größten buddhistischen Zentren im Land. Die Menschenrechtsorganisation spricht von einer "Übernahme" der Verwaltung des Zentrums durch Funktionäre der kommunistischen Partei. 25. Januar 2018


EBU-Konferenz: Weisheit und Mitgefühl in Europa

EBU-Konferenz: Weisheit und Mitgefühl in Europa

Unter dem Titel „Spreading Wisdom and Compassion in European Societies“ lädt die Europäische Buddhistische Union (EBU) vom 13.-15. April 2018 zu einer Konferenz in das spanische Malaga ein. Buddhistische Organisationen und Gemeinschaften können sich noch am Programm beteiligen. 17. Januar 2018


Triratna publiziert Stellungnahme zur Gewalt gegen Muslime in Myanmar

Triratna publiziert Stellungnahme zur Gewalt gegen Muslime in Myanmar

Im Herbst vergangenen Jahres gaben mehrere langjährige Lehrerinnen und Lehrer der Gemeinschaft "Triratna", darunter der Gründer Urgyen Sangharakshita, eine "Stellungnahme zu der buddhistisch-geführten Gewalt gegen Muslime in Burma/Myanmar 2017" ab, die nun auch auf Deutsch vorliegt. 07. Januar 2018


ARTE zeigt „Der lautlose Tanz des Lebens“

ARTE zeigt „Der lautlose Tanz des Lebens“

Am 16. Januar strahlt der Fernsehender ARTE den Dokumentarfilm „Der lautlose Tanz des Lebens“ der Regisseurin Aleksandra Kumorek über die buddhistische Lehrerin Ruth Denison aus. 03. Januar 2018


Ausstellung 2018: „Tibets Leonardo“ in Berlin

Ausstellung 2018: „Tibets Leonardo“ in Berlin

Die „Ruine der Künste Berlin“ in Berlin-Dahlem – ein beeindruckender privater Ausstellungsort und das erweiterte Atelier des Berliner Kunstprofessors Wolf Kahlen – zeigt im September 2018 Leben und Werk von Thangtong Gyalpo. 01. Dezember 2017


Buddha-Talk: „Buddhismus und Machtmissbrauch“

Buddha-Talk: „Buddhismus und Machtmissbrauch“

Der Hamburger „Buddha-Talk“ ist eine nichtkommerzielle, traditionsübergreifende Veranstaltungsinitiative, die in Partnerschaft mit der Buddhistischen Religionsgemeinschaft Hamburg realisiert wird. Im Rahmen dieser Reihe fand am 19. November 2017 in den Räumen der Soka Gakkai in Hamburg ein Abend zum Thema „Buddhismus und Machtmissbrauch“ statt. 25. November 2017


FÄLLT AUS: Dezember-Seminar – Satipațțhāna aus der Perspektive des frühen Buddhismus

FÄLLT AUS: Dezember-Seminar – Satipațțhāna aus der Perspektive des frühen Buddhismus

AKTUALISIERUNG VOM 8. NOVEMBER 2018: DIESES SEMINAR FÄLLT LEIDER AUS | Vom 21.-28. Dezember 2018 findet im Seminarhaus Pegasus in der Nähe von Hamburg ein Studien- und Meditationsretreat mit dem Ehrwürdigen Bhikkhu Anālayo statt. Anmeldungen sind noch möglich. 21. November 2017


Europäische Buddhistische Union verurteilt Gewalt in Myanmar

Europäische Buddhistische Union verurteilt Gewalt in Myanmar

Beunruhigt über die vielen Berichte über extreme und zunehmende Gewalt hat die Europäische Buddhistische Union (EBU) auf ihrer Jahreshauptversammlung 2017 eine Erklärung zur Lage in Myanmar abgegeben. 09. November 2017


Droht Sulak Sivaraksa in Thailand das Gefängnis?

Droht Sulak Sivaraksa in Thailand das Gefängnis?

Sulak Sivaraksa, Historiker, thailändischer Aktivist und prominenter Vertreter des Engagierten Buddhismus, könnte zu einer hohen Haftstrafe verurteilt werden. Sein Vergehen: Er äußerte Zweifel an der „Elefantenschlacht“, die im 16. Jahrhundert stattgefunden haben soll. 02. November 2017


Anzeige
Aktuelle Ausgabe
BUDDHISMUS aktuell 3/2019: jung & alt Inhalt der Ausgabe