Aktuelle Meldungen

aus der Welt des Buddhismus


Buddhistische Oper?

Buddhistische Oper?

Dass der Buddhismus über die Jahrhunderte hinweg Einfluss auf die verschiedenen Kunstformen genommen hat, ist eine bekannte Tatsache, dass es auch zeitgenössische buddhistische Opern gibt, ist dagegen im Westen wohl den wenigsten bekannt. Und erst recht überraschen dürfte es die meisten, dass eine zeitgenössische Oper – Mara: A Chamber Opera On Good And Evil ­– von dem bekannten buddhistischen Lehrer Stephen Batchelor (Libretto) stammt. Vertont wurde sie von der Komponistin Sherry Woods. Margaret Gillon hat nun diese Werke recherchiert und sie auf der Website buddhistopera.org zusammengetragen.  03. August 2021


Lebendige Gemeinschaft im Dharmazentrum und Wohnprojekt Möhra

Lebendige Gemeinschaft im Dharmazentrum und Wohnprojekt Möhra

Etwas mehr als fünfzehn Jahre und ausdauernde gemeinschaftliche Arbeit hat es gebraucht, um das Dharmazentrum und Wohnprojekt im Thüringischen Möhra in der Mitte Deutschlands fertigzustellen. Das Dharmazentrum, ein ehemaliges Gasthaus und Erholungsheim, bietet heute ein breites Angebot für buddhistischen Nonnen (Bhikkhunis) und Laien und wird von Nonnen und Lamas (Lehrerinnen und Lehrern), die ihre Ausbildung bei Gendün Rinpoche erhalten haben, betreut.  05. Juli 2021


Der Kreislauf des Lebens – Eine visuelle Reise in die Welt des Buddhismus

Der Kreislauf des Lebens – Eine visuelle Reise in die Welt des Buddhismus

Online-Vortrag von Oliver Fülling mit Fotos von Christoph Mohr am Donnerstag, dem 3. Juni 2021, von 19 bis 21 Uhr   14. Mai 2021


Therigatha Festival vom 3. bis 16. Mai 2021

Therigatha Festival vom 3. bis 16. Mai 2021

Während des internationalen Online-Festivals werden Veranstaltungen buddhistischer Organisationen zur Therigatha – dem Teil des Pali-Kanon, der die Gedichte erleuchteter Nonnen aus der Zeit des Buddha enthält – angeboten. Die Therigatha zeugt von dem lebendigen Vermächtnis inspirierender weiblicher Praktizierender und ist wahrscheinlich die weltweit älteste Sammlung von Texten, die von Frauen geschrieben wurden.  26. April 2021


Der internationale Earth Day am 22. April – auch Buddhist:innen beteiligen sich

Der internationale Earth Day am 22. April – auch Buddhist:innen beteiligen sich

Seit mehr als 50 Jahren wird am 22. April der Earth Day, der internationale Tag der Erde, gefeiert. Im Jahr 2021 steht er unter dem Motto  „Restore our earth" (Stellt unsere Erde wieder her!), in Deutschland gilt zusätzlich das Motto „Jeder Bissen zählt“. Auch Buddhistinnen und Buddhisten beteiligen sich am internationalen Earth Day. 22. April 2021


Online-Konferenz 24. April: Death And Dying From A Buddhist Perspective

Online-Konferenz 24. April: Death And Dying From A Buddhist Perspective

Am Samstag, dem 24. April 2021, veranstaltet die Europäischen Buddhistischen Union von 10 bis 19 Uhr die Online-Konferenz "Death And Dying From A Buddhist Perspective" mit einer Vielzahl von Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Austauschgruppen. Veranstaltungssprache ist Englisch mit Simultanübersetzungen in Französisch, Spanisch und Italienisch. 05. April 2021


Gemeinsam aktiv werden im europaweiten Buddhistischen Aktionsmonat

Gemeinsam aktiv werden im europaweiten Buddhistischen Aktionsmonat

Der Buddhistische Aktionsmonat ist der Juni. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Das Brüllen des Löwen: Einsatz zeigen in einer aufgewühlten Welt“. Der Tag wurde 2013 vom Network of Buddhist Organisations (NBO) in Großbritannien ins Leben gerufen und wird seit 2014 von der EBU unterstützt und gefördert. Gruppen, Zentren, Einzelpersonen und Traditionen in ganz Europa sind eingeladen, sich zu beteiligen.  09. März 2021


Samaneri-Ordination in der Anenja Vihara

Samaneri-Ordination in der Anenja Vihara

Am 28. Januar 2021 fand in der Anenja Vihara, einem Trainingskloster für buddhistische Nonnen im Allgäu, die zweite Samaneri-Ordination innerhalb von zwei Monaten statt. In einer etwa einstündigen Zeremonie, die fast vierzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer an verschiedenen Orten der Welt per Videokonferenz verfolgen konnten, wurde die bisherige Anagarika zur Samaneri Jutindhara geweiht und ist damit die letzte der fünf Lernnonnen der Anenja Vihara, die diesen Schritt vollzogen hat. 07. Februar 2021


Erste Benefiz-Veranstaltung von MiA, Mitgefühl in Aktion e.V.

Erste Benefiz-Veranstaltung von MiA, Mitgefühl in Aktion e.V.

Die buddhistische Hilfsorganisation Mitgefühl in Aktion e.V. (MiA) wurde 2019 aus einer Initiative der Suttanta-Gemeinschaft zusammen mit Bhikkhu Bodhi als Schirmherrn gegründet. Als europäische Schwesterorganisation der Buddhist Global Relief (BGR) möchte die als Nichtregierungsorganisation anerkannte Gruppe, in der Buddhisten verschiedener Traditionen engagiert sind, ein Zeichen buddhistischen Mitverantwortung aus Mitgefühl setzen. Am 6. Dezember 2020 fand die erste Benefiz-Veranstaltung online statt. 27. Januar 2021


Interesse an buddhistischer Seelsorge wächst während der Pandemie

Interesse an buddhistischer Seelsorge wächst während der Pandemie

Über das zunehmende Interesse an buddhistischer Seelsorge berichtet das US-amerikanische Magazin Tricycle und bezieht sich dabei auf einen Artikel des amerikanischen Religion News Service (RNS). Der buddhistische Ansatz in der Seelsorge habe vor allem wegen seines kontemplativen Ansatzes und der ruhigen Akzeptanz von Krankheit und Tod Interesse geweckt.  26. Dezember 2020


Aktuelle Ausgabe
Inhalt der Ausgabe