Aktuelle Meldungen

aus der Welt des Buddhismus


Eid gegen Misshandlung in der Dharma-Praxis

Eid gegen Misshandlung in der Dharma-Praxis

Die Allianz für Buddhistische Ethik ging 2019 aus der 16. Internationalen Konferenz von Sakyadhita hervor, einem internationalen Netzwerk buddhistischer Frauen. Auf der Sakyadhita-Konferenz hatten zahlreiche Frauen in Vorträgen von sexualisierter Gewalt und der Misshandlung berichtet, die sie in buddhistischen Gemeinschaften erlebt hatten. Um gemeinsam dagegen vorzugehen, wurde daraufhin die Allianz gegründet, die 2020 bereits über 500 Mitglieder aus 45 Ländern hatte. Jetzt hat die Allianz einen Text für einen „Eid gegen Misshandlung in der Dharma-Praxis“ vorgelegt. 23. Mai 2020


Praxis in Zeiten der Virusepidemie

Praxis in Zeiten der Virusepidemie

Dharma Talk von Chan-Meister Wei Chueh aus dem Jahre 2003, der SARS Epidemie, heute wieder sehr aktuell. 04. April 2020


Willigis Jäger gestorben

Willigis Jäger gestorben

Am 20. März 2020 ist der Benediktiner und Zen-Meister Willigis Jäger verstorben. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen wegen des Corona-Virus wird das Requiem am 24.3. um 14:00 Uhr live übertragen. Auch ein Kondolenzbuch kann online beschrieben und eingesehen werden.     24. März 2020


Unterstützung des Filmprojekts „The inner revolution“

Unterstützung des Filmprojekts „The inner revolution“

In dem Film "The inner revolution - in a world that runs amok" zeigt die deutsche Künstlerin Victoria Knobloch, dass die gegenwärtigen Probleme nicht alleine durch Politik oder Wirtschaft gelöst werden können, sondern Selbsterkenntnis, Bewusstheit und kontemplative Praxis notwendig sind, um unser Zusammenleben in dieser Welt zu transformieren. Aktuell wird an Filmschnitt und deutschen Untertiteln gearbeitet. Für die Fertigstellung dieses nicht-kommerziellen Projektes wird noch finanzielle Unterstützung benötigt.  20. Februar 2020


40 Meter hohe Buddha-Statue in der spanischen Stadt Cáceres geplant

40 Meter hohe Buddha-Statue in der spanischen Stadt Cáceres geplant

Am Rande der spanischen Stadt Cáceres soll, voraussichtlich noch in diesem Jahr, mit dem Bau eines buddhistischen Areals mit Gärten, einer Bibliothek, einer Stupa mit Reliquien des Buddha und einer Unterkunft für bis zu 20 Mönche begonnen werden. Das Herzstück des Komplexes soll die 40 Meter hohe Buddha-Statue bilden. Dies wurde im Januar auf der internationalen Tourismusmesse FITUR in der spanischen Hauptstadt Madrid bekanntgegeben.  13. Februar 2020


Pema Chödrön tritt als Lehrerin von Shambhala zurück

Pema Chödrön tritt als Lehrerin von Shambhala zurück

Die Rücktrittsankündigung der weltweit  bekannten Nonne, Autorin und Shambala-Lehrerin erfolgte als Antwort auf  Sakyong Mipham Rinpoches geplante, stillschweigende Wiederaufnahme der Lehrtätigkeit, von der er vor anderthalb Jahren nach Missbrauchsvorwürfen, die später bestätigt wurden, zurückgetreten war. 20. Januar 2020


FPMT beauftragt unabhängiges Institut mit Untersuchung der Anschuldigungen gegen Dagri Rinpoche

FPMT beauftragt unabhängiges Institut mit Untersuchung der Anschuldigungen gegen Dagri Rinpoche

Die Stiftung zur Bewahrung der Mahayana-Tradition (FPMT) hat das unabhängige FaithTrust Institute, eine US-amerikanische, überkonfessionell und interkulturell arbeitende Bildungseinrichtung, mit der Untersuchung der Anschuldigungen gegen Dagri Rinpoche beauftragt. Die FPMT betont, dass ihr an einer Aufklärung gelegen ist und fordert alle Betroffenen auf, sich an das unabhängige Institut zu wenden.   26. Dezember 2019


Dharma Ocean hat sich nach Missbrauchsvorwürfen aufgelöst

Dharma Ocean hat sich nach Missbrauchsvorwürfen aufgelöst

Nach Missbrauchsvorwürfen von Seiten langjähriger Schüler gegen Reginald „Reggie“ Ray, den Leiter von Dharma Ocean, hat sich die Gruppe aufgelöst. Alle begonnen Kurse werden wie geplant beendet, die Planung über die weitere Nutzung des Meditationszentrums ist noch nicht abgeschlossen.    23. Dezember 2019


Dalai Lama Nachfolge - Reinkarnations-System der Lamas abschaffen?

Dalai Lama Nachfolge - Reinkarnations-System der Lamas abschaffen?

Das tibetisch-buddhistische System der Anerkennung von Reinkarnationen buddhistischer Lehrer habe "möglicherweise ausgedient", sagte der Dalai Lama vor Studenten des Government College im nordindischen Dharamsala im Oktober. Mehrere indische Zeitschriften berichteten über das Treffen. Auf der 14. Tibetischen Religionskonferenz in Dharamsala baten Vertreter aller Schulen des tibetischen Buddhismus den Dalai Lama inständig, das Amt und die Nachfolgeregelung beizubehalten. Gleichzeitig betonten sie aber, dass die Entscheidung allein in seiner Hand liege.  30. November 2019


Regenbogen-Sangha: Umfrage zu Buddhismus, Geschlecht und LGBT+

Regenbogen-Sangha: Umfrage zu Buddhismus, Geschlecht und LGBT+

Das Regenbogen-Sangha Team der Europäischen Buddhistischen Union lädt alle herzlich dazu ein, an ihrer Umfrage über Buddhismus, Gender, sexuelle Orientierung und Geschlechteridentität teilzunehmen.   30. Oktober 2019


Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Inhalt der Ausgabe