Autor unbekannt

Gesar

Das Heldenepos von Tibets großem Kriegerkönig

  • Verlag:Dharma Publishing Deutschland
  • Ort:Köln
  • Jahr:2021
  • ISBN:978-3-928758-44-4
  • Preis:18,50 €

König Gesars Abenteuer gehören zu den großen Epen der Weltliteratur und werden seit fast tausend Jahren in Tibet und ganz Zentralasien in erzählter und gesungener Form weitergegeben. Die deutsche Übersetzung bietet gute Unterhaltung, eine spannende Story, interessante Charaktere. Dabei wird nicht einfach die sagenhafte Geschichte des großen Helden Gesar erzählt, vielmehr symbolisiert jede Figur eine psychologische und spirituelle Kraft. Gesar macht sich diese Kräfte zunutze und vereint sie, so wie er auch sein Königreich eint. Furchtlos stellt er sich den dunklen inneren und äußeren Mächten, die Krieg und Not bringen und den Weg zur Erleuchtung verdunkeln, und erlebt dabei zahlreiche Abenteuer.

Die Geschichte beginnt in den hohen Himmeln; der Buddha sieht, dass die Welt der Menschen in fünfhundert Jahren in tiefes Leiden verstrickt sein wird. Kormuzda, der Vater der Götter, soll einen seiner Söhne auf die Erde schicken, damit er, als Mensch verkleidet, „das Böse vernichtet“ und in den Herzen der Menschen die Freude wiederherstellt. Gesar und seine Gefährten verkörpern eine großzügige, offenherzige Haltung des furchtlosen Bestrebens in allen Bereichen des Lebens. Der König kann auch als Verkörperung von Padmasambhava gesehen werden.

In dieser dynamischen Kriegerwelt der Psyche ist kein Platz für Geiz, Vergesslichkeit, die Gier nach Besitz und Begehren. Ob sie in männlicher oder weiblicher Gestalt auftauchen, in Trotun, in Aralgo oder in Gesar selbst, wenn er das Elixier des Vergessens trinkt – solche Eigenschaften schaden der eigenen Person und anderen und müssen transformiert werden, sonst kann man in diesem Reich nicht bestehen. Zum Beispiel muss Trotuns und Aralgos Stolz zu Fall gebracht werden, bevor ihre wahren Stärken zum Vorschein kommen können. Nicht zuletzt durch die fantasieanregenden Illustrationen von Julia Witwer wird man unwillkürlich in die Geschichte hineingezogen – und in die große Transformation.

Dagmar Traub

Aus dem Englischen übersetzt von einem Übersetzungsteam des Nyingma-Zentrums Köln

Paperback, 197 Seiten