Ehrwürdige Wuling

All unser Handeln zählt

  • Verlag:Miao Fa Zentrum
  • Ort:Berlin
  • Jahr:2020
  • Preis:Übernahme der Versandkosten
  • Bestellen: Bezug hier

Wie lässt sich die individuelle buddhistische Praxis mit dem großen gesellschaftspolitischen Problem, das uns alle angeht, dem Klimawandel, verknüpfen? Antworten und Anregungen zu dieser Frage bietet „All unser Handeln zählt“ der Ehrwürdigen Wuling, die 1997 in Taiwan zur Nonne der Reinen-Land-Schule des Mahayana-Buddhismus ordiniert worden ist und heute in den USA lebt. In ihrem Buch gibt sie allgemeine Unterweisungen zur buddhistischen Praxis, die im letzten Kapitel in ihren Überlegungen zum Klimawandel gipfeln. Zu Beginn stellt sie in eindringlichen Worten fest, welch wichtige Einsichten die Lehre Buddhas auch nach 2 500 Jahren noch bereithält. Niemandem zu schaden und die Reinigung des eigenen Geistes stünden im Mittelpunkt der Lehre. In den folgenden Kapiteln führt sie aus, wie man einen ruhigen Geist kultiviert und vor dem Drang nach Rache und Vergeltung schützt, um schließlich auf die zentralen drei Geistesgifte zu sprechen zu kommen: Gier, Ärger und Unwissenheit. Wie man ihnen entgegentritt, indem man Wohlwollen, Mitgefühl, Gleichmut und Wertschätzung entwickelt, sowie Anleitungen dazu, wie man Gier und Hass umwandeln kann, schließen daran an. Am Ende geht es um den Klimawandel, dessen Ursachen und die Handlungsmöglichkeiten jedes einzelnen Menschen und der Regierungen. Das Buch zeichnet sich durch einen klaren Stil aus. Die Ehrwürdige Wuling bringt den Leserinnen und Lesern die Lehre des Buddhismus in einprägsamen Geschichten näher. Auch wenn das Kapitel über den Klimawandel enger mit den Überlegungen zur buddhistischen Praxis verzahnt sein könnte, bietet die Autorin sehr wertvolle Anregungen, um sich aus einer spirituellen Praxis heraus dieser immensen Herausforderung zu stellen.

Mario Kiel

Aus dem Englischen übersetzt vom Übersetzungskomitee des Miao Fa Zentrums

Paperback, 167 Seiten