Dalai Lama

Be Angry!

Die Kraft der Wut kreativ nutzen

  • Verlag:Allegria Verlag
  • Ort:Berlin
  • Jahr:2020
  • ISBN:978-3-7934-2412-3
  • Preis:16,99 €

Das Büchlein „Be Angry!“ ist Teil einer Reihe von insgesamt vier kleinen Bänden: „Be Here“, „Be Kind“, „Be Happy“, die den Dalai Lama als Autor angeben und von Hampton Roads verlegt worden sind. Im Vorwort erfährt man, dass das Buch auf einem Gespräch von Noriyuki Ueda, einem japanischen Kulturanthropologen, mit dem Dalai Lama basiert.

Im Bewusstsein, dass die Aufforderung „Sei wütend!“ nicht wirklich zur allgemein bekannten Botschaft des Dalai Lama passt, weist das Vorwort darauf hin, dass es um ein „zorniges Mitgefühl“ gehe. Dies diene nicht der eigenen Selbstgerechtigkeit, sondern ziele darauf ab, andere vor Schaden zu bewahren. Wer mit dem tibetischen Buddhismus vertraut ist, wird diese Unterscheidung kennen. Der Dalai Lama führt im Interview eine weitere hinzu: Wut sei okay, ja nötig, solange sie auf die Ungerechtigkeit ziele, aber nicht auf die Person.

Für mich war bei der Lektüre unklar, wann der Dalai Lama spricht und was genau Noriyuku Ueda fragt. Fragen und Antworten sind nicht klar abgegrenzt und scheinen miteinander zu verschmelzen. Dadurch entstanden in mir immer wieder Zweifel: Stammt diese Stelle jetzt von Ueda oder vom Dalai Lama, oder legt das Ueda dem Dalai Lama gar in den Mund?

Weder das Lektorat noch der Übersetzer scheint mit der komplexen Denkwelt des tibetischen Buddhismus vertraut gewesen zu sein. An einer Stelle heißt es, dass Leiden uns wütend machen solle, und aus „wrathful compassion“ (zornvolles Mitgefühl) wird „von Empörung getragenes Mitgefühl“. Das erscheint mir problematisch. Denn es könnte Leserinnen und Lesern, die zu übermäßiger Empörung neigen, als Rechtfertigung dienen, ihre Empörung – die oft mit Verurteilungen und selbstgerechter Selbsterhöhung einhergeht – nicht kritisch zu hinterfragen. Im Buch wird dies genauso wenig hinterfragt wie die Tatsache, dass Wut zu Feindbildern führt, den Blick verengt oder, wie der Dalai Lama betont, die Wahrnehmung größtenteils verzerrt. Es gibt Bücher, die die Ansichten und Ratschläge des Dalai Lama besser wiedergeben.

Tenzin Peljor

Übersetzt von Jochen Winter

Hardcover, 127 Seiten