Yunqi Zhuhong

Die Zen-Peitsche

Die Geheimnisse der Koan-Schulung

  • Verlag:Angkor Verlag
  • Ort:Frankfurt
  • Jahr:2019
  • ISBN:978-3-943839-47-0
  • Preis:15,00 €

Wer hätte noch nicht von einem Buch geträumt, das das Wesentliche des Zen-Weges verdichtet und nicht nur berühmte Koans und Geschichten enthält, sondern Einblick gibt in konkrete körperliche und geistig-seelische Erfahrungen, die Übenden auf ihrem oft Jahrzehnte dauernden Zen-Weg zuteilwerden? Yunqi Zhuhong (1535–1615) praktizierte zunächst Nembutsu-Rezitation, begegnete dem Zen-Meister Xingtian Wenli, wurde Mönch, begab sich auf Reisen und übte bei verschiedenen Meistern. Er hat die „Zen-Peitsche“ vor allem aus vier Quellen kompiliert: Zhu Shi’ens „Überblick über die Buddhas und Patriarchen“, mehreren „Überlieferungen der Lampe“, Aufzeichnungen von Aussprüchen und verschiedenen Biografien. Im Mittelpunkt steht die gongfu genannte Verbindung von Sitzmeditation im Lotossitz und ununterbrochener Konzentration auf ein „Schlüsselwort“. Die dadurch erzeugte Stimmung des „Zweifels“, besser: von „Zittern und Zögern“, führt zur „Achtsamkeit“ des „einspitzigen Geistes“ und schließlich zum „Zertrümmern des gewöhnlichen Denkens“ und der Entdeckung, „dass der eigene Geist Buddha ist“. Auf diesem Weg, der die Zeitwahrnehmung verändert und seinem Wesen nach unendlich ist, durchschreitet die oder der ernsthaft Übende Tor für Tor und überwindet Grenze für Grenze. Nicht nur Anfängerinnen und Anfänger finden sich daher in diesem Kompendium wieder, das Hakuin Ekaku immer bei sich getragen haben soll. Wer ernsthaft sucht, den erwartet ein lebens- und praxisnahes Buch, das allen, die nicht an Worten hängen, wesentliche Erfahrungen spiegeln und eine praktische Anleitung für die ebenso tiefgründige wie einfache Wahrheit des Zen jenseits von Denken und Sprache geben kann: „Strecke dein Rückgrat“, „Verschmilz ins Einssein“, „Iss, wenn du hungrig bist, und schlafe, wenn du müde bist“.

Benedikt Maria Trappen

Übersetzt von Guido Keller und Taro Yamado

Paperback, 179 Seiten