Marie Mannschatz

Vollkommen unvollkommen

Zehn Qualitäten, die das Beste in uns zum Vorschein bringen

  • Verlag:O.W. Barth Verlag
  • Ort:München
  • Jahr:2019
  • ISBN:978-3-426-29273-0
  • Preis:19,99 €

„Geben, vergeben, loslassen“, „Grenzen achten“, „Geschehen lassen“ – so lauten drei der zehn Kapitel in dem neuen Buch von Marie Mannschatz über die zehn Vollkommenheiten. Die Überschriften signalisieren bereits, um welche Art Buch es sich hier handelt. Die Interpretation der Vollkommenheiten ist praxisbezogen, sie wendet sich an Leserinnen und Leser, die sich fragen, wie sie den Vollkommenheiten in ihrem Leben, ihrem Alltag gerecht werden können. Verständlich auch für Anfängerinnen und Anfänger, erklärt Mannschatz, wie wir uns Großzügigkeit, Weisheit, Geduld und die weiteren Tugenden aneignen und sie praktizieren können. Die Autorin praktiziert seit Jahrzehnten Vipassana und Metta-Meditation. Gelernt hat sie unter anderem bei Jack Kornfield und Sharon Salzberg – was bei ihren Belehrungen deutlich wird. Sie beziehen sich auf den realen Alltag „normaler“ Menschen, auf ihre Bedürfnisse, Ängste, Hoffnungen, Aversionen. Mannschatz lehrt, indem sie Geschichten erzählt, von Erlebnissen und Erfahrungen, die sie und andere gemacht haben, von Alltäglichem und Außergewöhnlichem, von Schwierigkeiten und Lösungen. Und sie schreckt auch nicht vor Selbstkritik zurück, berichtet von Schwierigkeiten, mit denen sie selbst zu kämpfen hatte, und darüber, wie sie schließlich mit ihnen fertig geworden ist. Immer wieder greift sie auch auf ihren Erfahrungsschatz als buddhistische Lehrerin zurück, erzählt, mit welchen Problemen sich Schülerinnen und Schüler an sie gewandt haben und welchen Rat sie ihnen hat geben können. Ein leicht zu lesendes und gleichzeitig tiefgründiges und bereicherndes Buch.

Ingrid Strobl

Hardcover mit Schutzumschlag, 283 Seiten