Erich Follath

Siddhartas letztes Geheimnis

Eine Reise über die Seidenstraße zu den Quellen des Buddhismus

  • Verlag:Deutsche Verlags-Anstalt
  • Ort:München
  • Jahr:2018
  • ISBN:978-3-421-04783-0
  • Preis:24,00 €

Der Titel des neuen Buches von Erich Follath, Autor und ehemaliger Spiegel-Korrespondent, mutet etwas reißerisch an, das angeblich „letzte Geheimnis Siddhartas“ lüftet er erst im Nachwort. Der Untertitel Eine Reise über die Seidenstraße zu den Quellen des Buddhismus vermittelt dann schon genauer, worum es geht. Tatsächlich steht der buddhistische Mönch Xuanzang, der im 7. Jahrhundert in China lebte und an die Orte, an denen Buddha gelebt hatte, reiste, im Mittelpunkt des Buches. „Wer diese Religion (den Buddhismus), diese Philosophie wirklich kennenlernen und begreifen wolle, sollte zu den Ursprüngen zurück, meinte der Dalai Lama einmal zu mir, zu den Stätten aufbrechen, an denen Buddha einst gewandert ist. Sollte sich auch mit dem Mann vertraut machen, der China und Indien auf einzigartige Weise verbinde: einem Mönch namens Xuanzang“, so Follath im Vorwort.

Diesem Rat ist er gefolgt. Das einführende erste Kapitel ist Xuanzangs abenteuerlichem Leben gewidmet. 629 zog er gegen den Willen des chinesischen Kaisers nach Indien, auf der Suche nach den Originalschriften des Buddhismus. Über 16 Jahre später kehrte er, beladen mit zahlreichen Sanskritrollen und Statuen in seine Heimat zurück und besänftigte angesichts dieser Schätze den Kaiser. Mit dessen Unterstützung konnte er sich nun seinem Lebenswerk, der Übersetzung dieser wichtigen buddhistischen Schriften ins Chinesische, widmen.

Auf den Spuren Xuanzangs begibt sich Follath selbst ein Jahr lang auf eine Reise, bei der er alle wichtigen Stationen des Mönchs besucht. Neben seinen persönlichen Erlebnissen fließen in seinen Reisebericht immer wieder Anekdoten aus Xuanzangs Leben sowie buddhistische Lehren ein. Follath schildert auch die Entwicklung des Buddhismus durch die Jahrhunderte und seine heutige Lage in den verschiedenen von ihm bereisten Ländern. Zudem beschreibt er die heutigen Orte und ihre Bewohner und geht ausführlich auf die politische und wirtschaftliche Situation ein. Eine komprimierte Zeittafel zum Buddhismus von seinen Anfängen bis heute beschließt das Buch. Eine sehr spannende, informative Lektüre, die eine ferne, aber anregende Vergangenheit auf vielschichtige Weise mit der Gegenwart verknüpft.

Traudel Reiß

Hardcover mit Schutzumschlag, 382 Seiten