Abt Muho

Das Meer weist keinen Fluss zurück

Ein Weg zu Liebe und Gelassenheit

  • Verlag:Berlin Verlag
  • Ort:München
  • Jahr:2018
  • ISBN:978-3-8270-1380-4
  • Preis:18,00 €

Muho Nölke, der deutsche Abt des japanischen Zen-Klosters Antaiji, der gleichermaßen in der abendländischen wie in der morgenländischen Kultur verwurzelt ist, tastet sich in seinem neuen Buch kundig an den vier klassischen griechischen Liebesbegriffen – storge, eros, philia und agape – entlang und setzt sie zu buddhistischen Lehren in Beziehung, um Liebe mit Gelassenheit zu verbinden. „Liebe braucht Gelassenheit. (…) Nur wer sich selbst und den geliebten Menschen wirklich annehmen kann, erfährt Gelassenheit.“ Mit den Worten von Dogen, die der Autor verständlich erläutert, bietet er Hilfestellungen für die Praxis der Liebe im Alltag und wie wir sie für uns und im Zusammenleben mit anderen entfalten können. Vor allem aber reichert er seine Ausführungen mit eigener Lebenserfahrung an. Freimütig und offenherzig erzählt er von seiner Kindheit, der ersten Liebe, Freundschaften, seiner Zeit als Novize, der Begegnung mit seiner späteren Frau, seinem Leben als Zen-Meister, Abt, Ehemann und Vater. Was Muho von sich selbst preisgibt, glänzt nicht in Gold, ruht auf keinem Podest, hat Höhen und Tiefen, birgt Licht und Schatten. Er macht damit unmissverständlich klar, dass wir uns von den für uns vorteilhaften Versionen unserer Lebensgeschichte, die oft auf Selbsttäuschung beruhen, verabschieden müssen, wenn wir Fortschritte auf dem Weg der spirituellen Entwicklung machen wollen. Meisterhaft zertrümmert Muho das Bild, das sich vielleicht viele von einem Zen-Meister machen, und wirft den Leser auf sich selbst zurück. Was mehr können wir von einem guten Zen-Buch erwarten?

Benedikt Maria Trappen

Hardcover mit Schutzumschlag, 236 Seiten