Jorge Bucay , Silvia Salinas

Liebe mit offenen Augen

  • Verlag:Fischer Verlag
  • Ort:Frankfurt am Main
  • Jahr:2010
  • ISBN:978-3-596-18454-5
  • Preis:8,95 €

Vorab muss ich zugeben, Ratgeber nicht sonderlich zu mögen, tun sie doch gemeinhin so, als gäbe es einen linearen Weg von A nach B, folgte man nur den vorgeschlagenen Methoden, und als gäbe es jemanden (Autor/Autorin), der weiß und bereits in B angekommen ist, und eine zu belehrende Leserschaft. Doch das Leben erscheint mir letztlich um einiges komplexer. Jorge Bucay, ein bekannter argentinischer Psychotherapeut und auch auf dem deutschsprachigen Buchmarkt erfolgreicher Autor von Büchern zu spirituell-psychologischen Themen, hat mit Liebe mit offenen Augen einen inspirierenden Ratgeber/Roman zum Thema Liebe und (Paar-)Beziehungen geschrieben, der diese Fallen vermeidet. Im Wesentlichen besteht das Buch aus einem E-Mail-Wechsel zwischen zwei Paartherapeuten, eingebettet in eine Rahmenhandlung, die den fiktionalen Charakter des Buches hervorhebt. In diesem Austausch von Gedanken und Intuitionen zum Thema Liebe und Partnerschaft werden keine festen Standpunkte und unveränderlichen Wahrheiten vorgebracht, keine Tipps gegeben oder Übungen vorgeschlagen, sondern die Leserinnen und Leser werden Teil eines Perspektivenwechsel einschließenden Erkundens, Annehmens, Verwerfens und immer wieder neu In-den-Blick-Nehmens von dem, was Paare im Feld der Liebe zusammenhält, auseinandertreibt, einem Feld, in dem man sich wie in kaum einem anderen dabei unterstützen kann, zu gedeihen und ganz Mensch zu werden, in dem aber auch wie im Brennglas unsere Verletzlichkeit, unsere Angst vor Nähe, unsere Strategien, dem aus dem Weg zu gehen, überlebensgroß sichtbar werden. Deutlich erkennbar hat sich der Autor von buddhistischen Ansätzen, wie sie Pema Chödron und John Welwood vertreten, inspirieren lassen, insbesondere, was die radikale Akzeptanz und Offenheit für das, was ist, die wechselseitige Bedingtheit aller Dinge, die Abkehr von festen Identitätskonzepten und den Umgang mit unserem Leiden betrifft. Ich bin durch dich so ich – ist der Titel eines Buches des Benediktinermönchs David Steindl-Rast. Er ist auch einer der vielen Erkenntnisse, die an Liebe und Partnerschaft interessierte Menschen aus der Lektüre dieses Buches ziehen können.

Ursula Richard

Taschenbuch, 272 Seiten