York Hovest

Hundert Tage Tibet

Das Versprechen

  • Verlag:Piper Verlag, National Geographic Deutschland
  • Ort:München
  • Jahr:2014
  • ISBN:978-3-86690-411-8
  • Preis:45,00 €

„Das Versprechen“ des Münchner Modefotografen York Hovest, das er dem Dalai Lama bei dessen Deutschlandbesuch 2011 gegeben hatte, bestand darin, „Tibet zu bereisen, seine Schönheit zu porträtieren und Teile der vom Untergang bedrohten Kultur und ihrer Traditionen durch meine Kameraarbeiten zu bewahren“. Dazu begab sich Hovest auf zwei Expeditionen nach Tibet bzw. in das Autonome Gebiet Tibet, das nur noch einen Teil des historischen Tibets umfasst, nachdem die Chinesen als Folge ihrer Besetzung große Bereiche im Osten annektiert haben. Aus diesen Expeditionen ist ein großformatiger Bildband entstanden, der die Leser teilhaben lässt an einer außergewöhnlichen Reise in Gebiete, die den meisten Touristen verschlossen bleiben. Gezeigt werden beeindruckende Landschaftsaufnahmen sowie Klöster, Mönche, Nomaden, Pilger. Im begleitenden Text erfahren wir Einzelheiten der Reise mit den Schwierigkeiten und Hindernissen, denen sich Hovest stellen musste, um sein Ziel zu erreichen. Über das Land, seine Geschichte, die Kultur, den tibetischen Buddhismus und wie es heute dort aussieht − ein Bestandteil des Versprechens − erfahren die Leser ebenso wenig wie darüber, dass und wie sich Tibet seit der Flucht des Dalai Lama 1959 verändert hat. Somit unterscheidet sich der Bildband kaum von vergleichbaren Veröffentlichungen. Das „Shangri-La“, das hier heraufbeschworen wird, existiert nicht mehr, auch wenn es in den präsentierten Fotos den Anschein hat. In einem weiteren Band könnte dargestellt werden, wie es heute in Tibet aussieht und wie sich das alltägliche Leben der tibetischen Bevölkerung gestaltet.

Traudel Reiß

Hardcover mit Schutzumschlag, Bildband, Großformat, 220 Seiten