Sangha – Gemeinschaft

Im Buddhismus gibt es die Vorstellung eines zukünftigen Buddha und Weltenlehrers Maitreya. Der vietnamesische Zen-Meister Thich Nhat Hanh hat oft betont, dass sich Maitreya – der Buddha der Liebe – möglicherweise nicht als einzelne Person, sondern als Gemeinschaft, als Sangha, manifestieren werde. Daher nimmt es nicht wunder, dass Sangha für ihn eine besonders große Bedeutung hat.

Ein Beitrag von Thich Nhat Hanh veröffentlicht in der Ausgabe 2015/1 unter der Rubrik Gemeinschaft

Jede Gruppe von Menschen kann als Sangha praktizieren, als eine Gemeinschaft, die entschlossen ist, in Harmonie und Bewusstheit zu leben. Alles, was dafür nötig ist, ist, entschlossen gemeinsam in Richtung Frieden, Freude und Freiheit zu gehen. Gemeinsam profitieren wir von unseren Stärken und lernen von unseren Schwächen. Eine Sangha ist eine spirituelle Familie, die durch die Praxis der Achtsamkeit, Konzentration und Einsicht verbunden ist.

Wenn wir zusammen als Sangha leben, wird sie zu einem Körper, und jeder von uns ist eine Zelle dieses Körpers Den Sangha-Körper können wir uns als einen Wald vorstellen. Jedes Sangha-Mitglied ist ein Baum, der in seiner Schönheit neben den anderen steht. Jeder Baum hat seine eigene Form, Höhe und seine einzigartigen Eigenschaften, doch sie alle tragen zum harmonischen Wachstum des Waldes bei.

Unser Sangha-Körper schreitet auf dem Pfad der Praxis voran und vermag uns durch seine Augen die Richtung weisen. Die Augen der Sangha können die starken wie auch die schwachen Seiten jedes Sangha-Mitglieds sehen. Wenn hier von Augen die Rede ist, sind damit die Einsicht und die Weisheit des kollektiven Sangha-Körpers gemeint, und der schließt die Vision und Einsicht jedes einzelnen Mitglieds, vom jüngsten bis zum ältesten, ein. Für eine klare Einsicht der Sangha ist es notwendig, dass alle mit ihrer jeweiligen Einsicht dazu beitragen, doch ist sie nicht nur eine simple Addition individueller Einsichten. Die kollektive Einsicht beinhaltet eine ihr eigene Stärke, eine Weisheit und Vitalität, die jede individuelle Einsicht übertrifft.

...

Twitter Off Image Facebook Off Image0 Google Plus Off Image

Thich Nhat Hanh

Weitere Artikel in dieser Ausgabe