Rinpoche Dilgo Khyentse

Leuchtender Mond

Die Autobiographie des Dilgo Khyentse

  • Verlag:Manjughosha Edition
  • Ort:Berlin
  • Jahr:2014
  • ISBN:978-3-9815371-6-1
  • Preis:22,90 €

Das Leben und Wirken Seiner Heiligkeit Dilgo Khyentse Rinpoche war und ist in jeder Beziehung außergewöhnlich und höchst wunderbar. Und so ist seine Autobiographie: außergewöhnlich und wie ein Märchen aus längst vergangenen Zeiten. 1910 in Tibet geboren, erhielt er als einer der letzten großen Mahasiddhas noch den vollständigen Erfahrungsschatz des Vajrayana-Buddhismus als authentische Übertragung. Nicht nur den der Nyingma-Linie, in deren Wurzeln seine Herkunft und geistige Heimat liegen und deren Oberhaupt er gegen Ende seines langen Lebens gewesen ist. Er war ein weit über die Traditionen und Zeiten hinaus wirkender Lehrer und Inspiration vieler hunderttausend Schüler im Osten und im Westen. In dem sehr lesenswerten Buch „Leuchtender Mond“ wird das Leben eines höchst unwirklichen und gleichzeitig unglaublich realen Menschen geschildert.

Aufgeteilt in zwei Hälften: die Autobiographie, die Geburt, Erziehung, Inthronisierung und die Flucht aus Tibet beschreibt, und eine beeindruckende Sammlung von persönlichen, bewegenden und inspirierenden Erzählungen einiger seiner sehr unterschiedlichen Schüler, Weggefährten und Nachfolger. Die Vorworte stammen u. a.von Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama, Sogyal Rinpoche und Shechen Rabjam Rinpoche, die alle eng mit Dilgo Khyentse Rinpoche verbunden waren.

Am eindrücklichsten beschreibt der für seinen unkonventionellen Lehrstil bekannte Meditationsmeister Dzongsar Khyentse Rinpoche sein Leben mit diesem großen Meister. „Die Tibeter sagen, dass alles im Leben Nachahmung sei und dass derjenige, der am besten nachahmen könne, als der Tüchtigste angesehen wurde“… und er wundert sich, warum unter den heutigen Menschen nur so wenige ein so „vollkommenes spirituelles Wesen“ wie Dilgo Khyentse Rinpoche nachahmen wollen. Das Buch „Leuchtender Mond“ berührt den Leser an einer Stelle tief im eigenen Herzen, die uns wieder in Verbindung bringt mit der Weisheit und dem Mitgefühl einer längst verloren geglaubten Welt.

Karl-Ludwig Leiter

Paperback, 307 Seiten