Madlen Krüger

studierte Religionswissenschaft und Indologie an der Universität Leipzig mit einem Fokus auf Theravada-Buddhismus und dem Verhältnis von Religion und Politik. 2015 promovierte sie am CERES, dem Centrum für Religionswissenschaftliche Studien der Ruhr-Universität Bochum. Ihre Forschungsschwerpunkte sind religiöse Vielfalt in Süd- und Südostasien und Pluralisierungsdiskurse. Aktuell ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Projekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft zu Myanmar an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Beiträge von Madlen Krüger
Rubrik
Titel
Erschienen
Online