Aktuelle Meldungen

aus der Welt des Buddhismus


Wanderausstellung "Gesichter der Religionen"

Wanderausstellung "Gesichter der Religionen"

Die interaktive Wanderausstellung „Religramme – Gesichter der Religionen“ möchte das interreligiöse Verständnis fördern. Auch Dharma-Praktizierende stellen sich darin vor. 09. Februar 2017


Zen-Priester: Verdacht auf Missbrauch von Flüchtlingskindern

Zen-Priester: Verdacht auf Missbrauch von Flüchtlingskindern

Seit einem halben Jahr sitzt ein Zen-Priester aus der Region Augsburg nun bereits in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn wegen dringenden Tatverdachts auf sexuellen Missbrauch in mehreren Fällen in den Jahren 2014 und 2015. Opfer der Taten sollen die Kinder einer Flüchtlingsfamilie gewesen sein. Einer der Jungen soll zum Tatzeitpunkt nur elf Jahre alt gewesen sein. 02. Februar 2017


Hellmuth Hecker – Ein Nachruf

Hellmuth Hecker – Ein Nachruf

Am 7. Januar 2017 starb der bedeutende deutsche Interpret des Theravada-Buddhismus und Übersetzer aus dem Pali-Kanon Hellmuth Hecker. Oder besser: Er verließ den Körper, den er am 12.10.1923 in Hamburg ergriffen hatte und der nach 93 Jahren gebrechlich und eine große Last geworden war. Ein Nachruf von Alfred Weil. 31. Januar 2017


Europäischer Friedens-Buddha kommt nach Bremen

Europäischer Friedens-Buddha kommt nach Bremen

Der Dalai Lama hat angeregt, auf jedem Kontinent der Erde eine Buddha-Statue als Symbol des Friedens und der Völkerverständigung aufzustellen. Der erste Friedens-Buddha steht in Asien im Jayanti Park von Neu Delhi. Für Europa wählte das Tibet House, das Kulturzentrum des Dalai Lama im indischen Neu Delhi, Bremen als Standort aus. Der Friedens-Buddha ist im Januar 2017 in Bremen angekommen und wird derzeit für seine zeremonielle Weihe im August 2017 vorbereitet. 23. Januar 2017


Protestmärsche in den USA: Rege buddhistische Beteiligung

Protestmärsche in den USA: Rege buddhistische Beteiligung

Unter den Protestierenden, die am vergangenen Wochenende in den USA gegen die Amtseinführung von Donald Trump auf die Straße gingen, waren auch viele Buddhistinnen und Buddhisten. Das meldete das Onlineportal „Lion‘s Roar“ und zeigte viele Fotos von Plakaten und Transparenten vor allem von Zen-Praktizierenden, aber auch aus anderen buddhistischen Gemeinschaften. 23. Januar 2017


Massenflucht von Burma nach Bangladesch

Massenflucht von Burma nach Bangladesch

Auch über Weihnachten habe die Massenflucht der verfolgten muslimischen Rohingya-Minderheit von Burma (Myanmar) nach Bangladesch unvermindert angehalten, berichtet die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV). Mit einer beispiellosen Welle von Angriffen gehe das Militär seit Oktober 2016 im Westen Burmas gegen unbewaffnete Rohingya-Dorfbewohner vor. 09. Januar 2017


Sangharakshita entschuldigt sich

Sangharakshita entschuldigt sich

Der Gründer der buddhistischen Gemeinschaft Triratna, Sangharakshita, hat sich am 30. Dezember 2016 mit einer Entschuldigung öffentlich zu Wort gemeldet. Zwar lässt er offen, ob er sich dabei auf Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs männlicher Schüler in seiner Gemeinschaft bezieht, es ist jedoch sehr wahrscheinlich.  04. Januar 2017


Hörspiel: „Zen ist die größte Lüge aller Zeiten“

Hörspiel: „Zen ist die größte Lüge aller Zeiten“

Zen sei reiner Selbstzweck,  betonte Meister Kōdō Sawaki (1880-1965). Es „bringe“ dem Praktizierenden „überhaupt nichts“. – „Was auch immer du gerade denkst – schon ist es wieder vorbei.“ Ein neues Hörspiel setzt die Philosophie des Zen akustisch in Szene. 25. Dezember 2016


Lange Haftstrafen in Tibet

Lange Haftstrafen in Tibet

Von Haftstrafen bis zu 14 Jahren spricht die International Campaign for Tibet (ICT) – verhängt, weil Mönche und Laien den Geburtstag des Dalai Lama feierten. 16. Dezember 2016


„Meditation und Kontemplation – Wege zum Frieden“

„Meditation und Kontemplation – Wege zum Frieden“

Im spanischen Avila wird vom 27.-30. Juli 2017 eine Begegnung von Vertreterinnen und Vertretern der christlichen und der buddhistischen Mystik stattfinden. Das Thema lautet: „Meditation und Kontemplation – Wege zum Frieden“. 28. November 2016