Peter Sedlmeier

Die Kraft der Meditation

Was die Wissenschaft darüber weiß

0 Kommentare

  • Verlag:Rowohlt Verlag
  • Ort:Reinbek bei Hamburg
  • Jahr:2016
  • ISBN:978-3-499-63150-4
  • Preis:16,99 €

Meditation hat es in die empirische Wissenschaft geschafft, neben der Medizin auch in die Psychologie. Sie stellen Fragen wie: Was ist Meditation eigentlich genau, jenseits von MBSR? Verändert Meditation auch bei gesunden Menschen etwas im Erleben, im Verhalten, in der Biologie, nicht zuletzt im Gehirn? Geht das schnell oder dauert es? Kann Meditieren gefährlich werden? Wirken alle Meditationsmethoden gleich? In Die Kraft der Meditation beantwortet Peter Sedlmeier diese Fragen auf dem aktuellen Stand der Forschung. Als Psychologieprofessor mit dem Schwerpunkt Forschungsmethodik hat er selbst mehrere Studien zum Thema geleitet. Als langjähriger Ama-Samy-Schüler weiß er zudem praktisch, wovon er redet. Sedlmeier beschreibt, wie gute Meditationsforschung funktioniert. Er berichtet, was belegt ist: etwa, wie MBSR körperliche und seelische Gesundheit fördert. Oder dass Meditierende zufriedener sind, sich besser konzentrieren können und sich leichter tun als andere, diversen Automatismen im Denken und Fühlen die Automatik zu nehmen. Und er stellt ein wissenschaftliches Modell seiner Doktorandin Juliane Eberth vor, das beschreibt, auf welchen Wegen sich Gleichmut und Einsicht entwickeln und das Wohlbefinden erhöhen können. Das bringt er mit altindischen Erklärungen aus dem Yoga und frühen Buddhismus zusammen. Das Buch ist erstaunlich umfassend, und es ist spannend und flüssig geschrieben. Ein höchst verdienstvolles Buch, das allen ans Herz zu legen ist, die meditieren oder damit beginnen wollen.

Barbara Knab

Paperback, 272 Seiten