Dalai Lama

Tenzin Gyatso (Tibetisch: "Verteidiger der Lehre") ist der amtierende 14. Dalai Lama. Als Kind einfacher Bauern wurde er 1935 im Nordosten Tibets geboren und schon als kleines Kind von tibetischen Mönchen als die Wiedergeburt des 13. Dalai Lama erkannt und als Tibets geistliches und weltliches Oberhaupt eingesetzt. Chinas brutale Politik machten seine Bemühungen um eine friedliche Lösung des Konflikts zwischen Tibet und China zunichte; er und zehntausende von Tibeterinnen und Tibetern sahen sich zur Flucht über den Himalaya nach Indien gezwungen. Der Dalai Lama residiert seit 1960 im nordindischen Dharamsala, wo auch die tibetische Exilregierung heute ihren Sitz hat. 1989 erhielt er für seine Bemühungen um die gewaltfreie Lösung des Tibetproblems den Friedensnobelpreis. Sein Leben und seine Aufgabe beschreibt Tenzin Gyatso selbst so: "Für mich ist Dalai Lama ein Titel, der auf das Amt hinweist, das ich innehabe. Ich selbst bin ein menschliches Wesen und nebenbei ein Tibeter, der sich dafür entschieden hat, ein buddhistischer Mönch zu sein."

Beiträge von Dalai Lama